So viel steht zwischen uns Menschen!


 

So viel ungesprochene Worte, aus Angst jemanden zu verletzen, engen unser eigenes Herz ein.

So viel gedachte Gedanken, die wir nicht aussprechen können oder wollen, machen uns müde und träge.

So viel ungeschriebene Worte, die wir nicht loswerden, sind in unserem eigenen Energiesystem gefangen.

 

Da gibt es so viel an Komplimenten, die wir unterdrücken, weil wir verlernt haben, uns selbst für gut zu befinden.

Da gibt es so viel an aufmunternden Worten, die wir verschweigen, obwohl wir gut daran täten, sie den Menschen zu zuflüstern, die sie hören sollten.

Da gibt es soviel an zärtlichen Flüsterein, die nie unsere Lippen verlassen, weil es uns so schwer fällt unseren Herzen zu öffnen.

 

Und doch brennt in uns der Wunsch all das zu bekommen.

Wir wollen gesehen werden.
Wir wollen gelobt werden.
Wir wollen geliebt werden.

 

Lasst uns bei uns selbst anfangen.
Und "es" solange tun, bis wir vor lauter Vergnügen nicht mehr damit aufhören können und wollen.

Lasst uns den Bann zu unseren eigenen Herzen brechen, damit wir auch die Herzen unserer Mitmenschen erreichen können.

Lasst uns daran glauben, dass es möglich ist, uns selbst und andere Menschen "einfach so" zu lieben.

Lasst uns wegräumen, was zwischen uns steht!

 

Alles Liebe, Christina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0