Wir haben es in der Hand - 18.10.2020


❤ WIR HABEN ES IN DER HAND ❤

 

Ich habe in der letzten Zeit viel darüber nachgedacht, was es mit mir macht, in der Öffentlichkeit zu stehen. Zum einen sehen mich manche als Führungsperson in Verbindung mit meiner Berufung (die ich liebe zu leben). Zum anderen sehen mich – Gott-sei-Dank – jene, die mich persönlich etwas besser kennen, auch als Mensch. Und ich selbst kann und möchte hier keine Trennung mehr reinbringen.

 

Denn ich bin „eigentlich“ mehrgeteilt: Der Mensch in mir – manifestiert und lebendig in einem menschlichen Körper – so wie wir alle … dann gibt es noch das Energetische Bewusstsein, dass einen starken Einfluss auf mich persönlich und mein Leben nimmt … und es gibt noch einen weiteren Teil, der mich in dieser Inkarnation begleitet und mich ständig herausfordert, eine gesunde Basis zwischen „Himmel“ und „Erde“ zu schaffen. So stehe ich – euch sag ich‘s – ganz schön oft in mitten all meiner Welten. Es ist nicht unbedingt einfach mit solchen Prägungen – für die ich natürlich von Herzen dankbar sind – in dieser Welt zu leben. Der sogenannten „Neuen Zeit“ … die uns fordert und fördert, Illusionen abzulegen – unsere Masken abzulegen ...

 

❤❤❤

 

Diese „Neue Zeit“, auf die sich sooooooooviele von uns freuen und sie ersehnt haben, in der Hoffnung, dass etwas besser, leichter und schöner wird, hat es ins sich ... Voilá … wir sind ja mitten im Geschehen… in der prägendsten Zeitperiode, die meine Generation und die nach mir nun erleben darf...

 

Er-leben … mit-er-leben … selbst-er-leben …

all das sind unsere Aufgaben in dieser Zeit. ❤

 

Wir alle erschaffen eine neue Welt und wir alle dürfen einen besonderen Beitrag dazu leisten. Aber der fängt IN UNSEREM INNEREN an. Das wurde mir auch erst wieder bewusst … denn alles, was wir in uns selbst tragen, das tragen wir auch in die Welt hinaus (unter anderem unsere positiv oder weniger positiv gelebten Emotionen…).

 

Die Zeitqualität, die uns aktuell am meisten beeinflusst, wird stark von den Oktober-Portaltagen und dem Neumond vom 16.10. geprägt. Wir sind sehr stark mit unseren eigenen Emotionen konfrontiert. Dies im Zusammenspiel natürlich auch dadurch, welche Erfahrungen und Erlebnisse wir in unseren Beziehungen (Liebe, Beruf, Familie, Freund- und Bekanntschaften) haben und hatten. Da kam in den letzten Tagen ganz schön viel an die Oberfläche...

 

 

Was können wir aktiv zu einem positiven Weltgeschehen beitragen?

 

In erster Linie ❤ LEBEN ❤.

 

Und dazu gehört ein gesunder Umgang mit unseren Emotionen. Zum einen ist es natürlich wichtig ihnen einen Raum zu geben, damit sich unser Energie- und Körpersystem erleichtern. Zum anderen ist es noch wichtiger, dass wir lernen, unsere Emotionen SINNVOLL einzusetzen!!!

 

Es gibt viele Menschen, die gerade – wenn sie von einer Emotion geleitet werden (oder sich im schrägsten Fall als diese Emotion fühlen, also meinen, sie sind selbst diese Emotion geworden) – gerne etwas produktives machen … wie z.B. putzen, backen, zusammen räumen, oder ähnliches.

 

Ein wertvoller Beitrag zu dieser Aufgabe ist, kreativ zu sein – die eigene Schöpferkraft zu nutzen – und etwas „Neues zu erschaffen“. Manche Emotionen können uns wahrlich lahmlegen – aber das macht nur den Anschein. Denn im Endeffekt tun wir das selbst, wenn wir uns von ihnen überrollen lassen und ihnen die Führung für unser eigenes Schicksal geben.

 

 

Nun denn … ich wünsche uns, dass wir alle einen gesunden Weg finden, um kreative Lösungen für unsere Emotionen zu finden. Denn – das was wir meistens außer Acht lassen, ist: dass wir hier die Eigenverantwortung übernehmen müssen … das was ein anderer in uns auslöst, kann nur ausgelöst werden, wenn es ein Teil von uns ist.

 

So stellt euch vielleicht mal solche Fragen: „Wo behandle ich mich selbst ungerecht?“ – „Was steckt hinter meiner Wut?“ – „Wo vernachlässige ich mich selbst?“ …

 

Ich habe manchmal auch ganz schön zu tun, in dieser Zeit in meiner Mitte zu bleiben bzw. immer wieder dorthin zu finden. Es sind Experimente, die wir auch mit uns selbst durchführen dürfen. Ungewohnte Wege gehen, um die besten Erfahrungen zu finden, die wir mit-er-LEBEN dürfen.

 

Von Herz zu Herz – schau gut auf DICH! ❤

 

Alles Liebe, Christina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0