Du bist anders


 

Du bist anders, wenn deine Vorstellungen von Glück sich nicht auf deine äußeren, sondern auf deine inneren Umstände beziehen.

 

Du bist anders, wenn du nicht für den Weltfrieden plädierst, weil du weißt, dass der Frieden erst bei dir selbst anfangen muss.

 

Du bist anders, wenn du nicht „Licht und Liebe“ von anderen brauchst, sondern dich von deinem eigenen Licht und deiner eigenen Liebe nährst.

 

Du bist anders, wenn dein Streben nach Harmonie jegliche Grenzen überschreitet, die das Ego anderer Menschen gesetzt hat.

 

Du bist anders, wenn du weißt, dass du der letzte Mensch bist auf der Erde, der sich vollkommen oder gar erleuchtet nennen würde.

 

Du bist anders, wenn Freundschaften für dich nicht nur Umstände sind, sondern aus Geben und Nehmen bestehen und das Ganze für dich ein Lebensgefühl ist.

 

Du bist anders, wenn sich deine Wahrnehmung oft kilometerweit von denen deiner Mitmenschen unterscheiden.

 

Du bist anders, wenn du smal-Talk so gar nicht magst, sondern viel lieber in der Tiefe gräbst, denn dort wird der wahre Mensch erst wirklich sichtbar.

 

Du bist anders, wenn du weiterdenkst, noch mehr über das „normale Maß hinaus“ fühlst und an noch mehr glaubst, als andere Menschen es tun.

 

Du bist anders, wenn du keine Lust mehr hast, dich mit anderen Menschen zu vergleichen, denn du weißt, dass niemand mehr oder weniger als du selbst hat.

 

Du bist anders, wenn du mit Gott, den Engeln, den Naturgeistern, den Verstorbenen und ja auch vielleicht sogar mit Bäumen und Pflanzen sprichst – und sie dir immer eine Antwort schenken.

 

Du bist anders, wenn du dich immer wieder nach Stille und Rückzug sehnst und dich dort so richtig geborgen fühlst.

 

Du bist anders, weil du weißt, dass du es liebst anders zu sein.

 

Du bist anders.

Und weißt du was?

Ich bin es auch.

 

Es erfordert Liebe und Mut – und manchmal auch den Boden zu küssen – damit wir diese Andersartigkeit annehmen und einfach mal JA zu uns selbst sagen.

 

Von Herz zu Herz

Christina

Kommentar schreiben

Kommentare: 0